ALL SOULS´ DAY – Into the mourning CD

15,50

Lange ist es her, daß ich das erste Mal für dieses Album die Stimme erhob, gute zwei Jahre schon. Es wollte und wollte jedoch nicht an unseren Küsten landen, bis…jetzt! Endlich haben wir es, das neue Kleinod auf dem Underground Symphony Sub Label Doom Symphony und so bekommen wir auch nichts anderes geliefert als reinen DOOM! Doommetal nämlich, mystischer Natur, meist schleppend gehalten, mit majestätischen Gesangslinien und erhabenen Riffharmonien. Alleine schon die verzaubernden Gesangspassagen lassen Erinnerungen aufkommen, Erinnerungen an die seligen 80er, wo zwei Bands meine Aufmerksamkeit zu erhaschen wußten, 1986 bis 1989 Candlemass mit ihren vier Studioalben und 1988 die italienischen Götter Adramelch. Und sowohl die wuchtige, unterkühlte Größe der candlemassschen Kompositionen, als auch die mystisch – magische Ausstrahlung und die wahnwitzigen Melodien von Adramelch haben bei dieser Band, welche schon auf dem ersten Sampler des damals, 1994, noch jungen Labels Underground Symphony einen Song platzieren konnte, ihren teil zur Inspiration beigetragen. Es entsteht ein eine feierliche Atmosphäre verbreitendes Klangbild, das Dich Deiner Sinne berauben wird. Es ist verrückt, wie in diesen Tagen die Doomgeschosse einschlagen, neue Candlemass, Forsaken (Malta), Isole, World Below mit ihrem zweiten Album, Reverend Bizarre, Spiritus Mortis und nun All Soul’s Day. Und auch wenn sie alle irgendwie anders klingen, so verleihen sie dem Muttergenre seine Spiritualität. All Soul’s Day sind, wie schon gesagt, eher mystisch geprägt, nicht so zermalmend wie Unsilence, nicht so sehr tragisch wie While Heaven Wept und Forsaken, auch nicht so spröde wie Reverend Bizarre, ihnen liegen Epik und Mystik am Herzen, die sie auch vollkommen ausleben. Die schleppenden Stakkatoriffs reißen kleine Stücke aus Deiner Seele, darüber liegen langgezogene Melodiebögen, doppelstimmig, Melodien von bezaubernder Herrlichkeit. Wäre das nicht insgesamt auch ein Vinylthema? 63 Minuten, das passt doch hervorragend auf eine Doppel LP. Das Cover habe ich noch nicht vorliegen, ich denke aber, daß es sich um ein gigantisches Meisterwerk, der musikalischen Klasse entsprechend, handeln wird, ein Gemälde, in dem man andächtig den Klängen All Soul’s Day’s lauschend versinken möchte. Wow, ich bin beeindruckt, nein, überwältigt. Eine kleine Anmerkung noch zum Schluß. Meine Vermutungen gegenüber dem Coverartwork haben sich bestätigt, schaut es nur an und versinkt darin. Dieses Jahr ist mal wieder reichlich mit gutem Doommetal gesegnet. Ein HEIL den Göttern des Lavarocks!!!!

Sir Lord Doom

Killerdoom auf Doom Symphony!

Artikelnummer: 13115 Kategorie: Schlagwörter: ,

CD

Zusätzliche Information

Gewicht 0.150 kg
Marke

0, 1

Zuletzt angesehene Produkte