CHAINSAW – Permanent menace CD

15,50

Die alten Rumpelmetalhelden aus Essen, nicht totzukriegen. Ach, guck an, doch, sind sie, tot und vergraben. Aber sie haben neben sich selbst noch andere Leichen im Keller gehabt, die zu exhumieren doch lohnenswert schien. Bernie von Metalizer Records hat dies nun getan und wirft uns einen amtlichen Teutonenstahlbrocken vor, den wir Headbangerfreaks sogleich gierig verschlingen werden. 1989 hatten die Burschen aus Essen nach der 86er „Hell`s burnin`up“ eigentlich das zweite Album ansetzen wollen, welches jedoch nie realisiert wurde. Die Plattenfirma unfähig, die Trends der Stunde gar nicht mehr beim alten, straighten Kraftstahl, sondern keifender, kreischender und röchelnder Weise bereits bei Ultrathrash und Knüppeldeath oder Grindcore angelangt, im traditionelleren Bereich war der Glamrock hoch im Kurs, wo wollte man also noch hin? 1989 war bereits, trotz vieler geiler Releases, ein Sterbejahr für den echten Metal. Unsere Ruhrpotthelden blieben davon recht unbeeindruckt und zimmerten uns ein stilechtes Stück Krautmetall hin, welches auch nach 22 Jahren noch wie ein Monument aufragt. Die Songs sind straight, unkompliziert, dafür umso heavier, zumeist flott vorantreibend. Der Gesang klang auch drei Jahre nach dem Debüt noch wie mit Reisszweckengurgeln und aus trockenen Brennesseln und Schmirgelpapier zusammengedrehten Kippen fitgehalten, hat aber einen sehr charismatischen und ehrlichen Ausdruck. CHAINSAW sind mit ihrem zweiten Album also ein Fest für die 80er Heavyfraktion, die auch auf die belgischen KILLER, auf BACKWATER, ATOMKRAFT, eben auf ruppigeren europäischen Stahl abfährt. Eine wunderschöne Zeitreise in vermeintlich bessere Tage.

Sir Lord Doom

Artikelnummer: 12159 Kategorie: Schlagwörter: ,

CD

Zusätzliche Information

Gewicht 0.150 kg
Marke

0, 1

Zuletzt angesehene Produkte