DAKTAL – The chosen CD

15,50

Ja, man ist doch gerne der Auserwählte. Quasi DER Auserwählte, die 1996er DAKTAL „The chosen“ Scheibe zu Gehör zu bekommen, amerikanischen Metal, aufgewertet mit zwei brandneuen und zwei steinalten Bandkompositionen. Jo, wer oder was ist den DAKTAL? 1996 klingt trotz USA und zu damaligem Zeitpunkt Eigenpressung bei der CD (heuer Arkeyn Steel, ein rühriges Reissuelabel aus Griechenland) doch eher suspekt. Auch wenn ich mich bei 1996 gerne an die wunderbare AGGRESSOR – Say your prayers CD erinnere, die sich irgendwo zwischen alten OVERKILL und METAL CHURCH abspielte. So gebe ich dann DAKTAL eine Chance, weil ich ja meinen Kostas kenne und weiß, dass der nicht irgendwelchen Mist veröffentlicht. Und ich sollte Recht behalten. Ganz eigensinniger, wuchtiger Heavy Metal mit Elementen aus Doom und Hardrock wird hier geboten, zuweilen episch, zuweilen alles überrollend schwer, dann wieder hitverdächtig hymnisch. Im Grunde sogar so hitverdächtig hymnisch und mitreißend, dass es einem schwerfällt, nicht die Rübe mitzuschütteln und lauthals diese grandiosen, aber stets bodenständigen US Metal Melodien zu grölen. US Metal? Ich finde sogar, dass diese Scheibe durchaus britisch klingt. Die Gitarren sind so heavy, dass sie alles in ihrem Weg zermalmen, die Soli werden mit immenser Leidenschaft und brennender Intensität geschreddert, die Mucke rockt unaufhörlich, gleich dem ganz alten NWoBHM Stoff. Ja, Hammer, das ist einfach genial. Die melodische Stimme in tieferen Lagen hat was von einem Mix aus Brian Ross (BLITZKRIEG, SATAN) und PAUL DIANNO (IRON MAIDEN). Die Kompositionen würden sich auf jeder BLITZKRIEG, SAMSON und MORE Scheibe gut machen, aber auch bei WITCHFINDER GENERAL gut Punkte einfahren. DAKTAL sind bei all den Referenzen aber eine sehr eigene Truppe, die gerne einmal in geheimnisvoll klingenden Heavyrock mit tolldreisten, die Sinne umschmeichelnden Melodien abschwirrt. Urtraditionell, ganz urtraditionell. Von den 80ern bis zum 2010er Material ein irrsinniger Hörgenuss und für Freunde von lokalen US Bands mit deutlichem Bezug zum altbritischen Heavy Metal absolute Pflicht.

Sir Lord Doom

Artikelnummer: 12213 Kategorie: Schlagwörter: ,

CD

Zusätzliche Information

Gewicht 0.150 kg
Marke

0, 1

Zuletzt angesehene Produkte