DARK MIRROR – Visions of pain CD

15,50

Die Jungs sollen ja schon vor ein paar Jahren mit ihrem ersten Demo für ordentlich Stimmung gesorgt haben. Gut…kenn ich nicht. Aber scheinbar habe ich da nicht so viel verpasst, denn es handelte sich dabei wohl um vier Songs, die jetzt sowieso auf dem Album sind. Der einzige Nachteil dabei ist eigentlich nur, dass ich diese Band nicht schon früher gehört habe. Wie dem auch sei, nun hamwase ja hier. Und was kloppen diese vier Jungs aus Iowa so in die Mikrofone? So im Großen und Ganzen betrachtet, würde ich‘s erstmal als US Powermetal bezeichnen. Wobei da doch ein bißchen mehr in ihrer Musik steckt. Zum größten Teil wurden sie wohl von der NWoBHM erfasst, aber auch den 80er Thrash höre ich da. Wirklich gut durchdachte Songs mit vielen verschiedenen Einflüssen. Es wird jedoch nicht zu sehr rumgespielt, es ist und bleibt schon irgendwie NWoBHM beeinflusster US Metal. Baddaboom baddapeng, wummernde Gitarren, Mid bis Up-Tempo und mittelhoher Gesang wird geboten. Hin und wieder setzt der Sänger aber auch ein paar wirklich gute Screams, die sich hören lassen können. Dem Vergleich mit Bands wie Halloween, Helstar und Steel Prophet, den ich zuvor gelesen hatte, kann ich auch nur zustimmen. Drei wirkliche grandiose Bands an denen sich Dark Mirror ein wenig orientieren. Ich persönlich kann das Album auch noch den Fans von Slough Feg, Bible of the Devil etc. sehr warm ans Herz legen. Geile Songs, einer geiler als der andere; eine wirklich starke Scheibe, die hier schon mehr als einmal lief!
Mario

Nicht vorrätig

Artikelnummer: 15360 Kategorie: Schlagwörter: ,

CD

Zusätzliche Information

Gewicht 0.150 kg
Marke

0, 1

Zuletzt angesehene Produkte