SACRED GATE – Tides of war CD

15,50

Fleissig, fleissig, wie die ehemaligen MADE OF IRON Jungens und ihre neuen Mitstreiter hier neue Platten raushauen. Eine fast halbstündige EP in Eigenregie und zwei volle Alben innerhalb von knapp zwei Jahren sind eine ordentliche Bilanz, auch wenn es vor der EP eine Vorbereitungszeit von ungefähr drei Jahren gab. Nun, gut Ding will Weile haben, so steht es geschrieben und so handhaben SACRED GATE das auch. Dunkler, mystischer Powermetal und heroische Headbangstücke sind ihr Ding, das machen wohl die griechischen Wurzeln einiger Bandmitglieder, textlich wird große Geschichte aufgegriffen und ansprechend eindringlich verarbeitet, damit auch ein Bezug zur aktuellen Musikszene und Politik hergestellt werden kann. SACRED GATE schreiben kleine Geschichten, die ganz metaphorisch widerspiegeln, was um sie herum in der Musik und im großen Treiben der Herren Staatsführer abgeht. Aber was wären feine Texte ohne die passende Musik? Ich fand schon immer, dass packende Lyrik und mitreißende Klänge einander emotional wunderbar hochpeitschen und hört, hört, es funktioniert bei SACRED GATE hervorragend. Da ist diese Stimme, die mir zuerst auffällt, wohl weil ich auch vom Fach bin und bei Sängern gerne darauf achte, dass vor all der Technik der Spirit kommt. Der mittelhohe, leicht spitze Gesang bei SACRED GATE ist uns noch von den Vorgängern MADE OF IRON bekannt und bohrt sich augenblicklich in die Sinne. Der gute Mann hat die Kraft und den Antrieb positiver Wut, die einen Heavy Metal Sänger auszeichnen sollten, er ist dabei vollkommen eigenständig und durchaus ein markanter Aspekt der Musik. Die wiederum basiert auf geradlinigem, knalligem Gitarren Heavy Metal, so wie der gute Jack Black ihn beispielsweise verehrt und vergöttert. Dabei schlagen sich die gestandenen Mannsbilder von SACRED GATE sehr achtbar, haben sie doch ein durchaus gutes Händchen für packende Melodien, die einem in ihrer Ausführung eventuell in manchem Moment vertraut vorkommen mögen, dann aber wieder so sehr berühren und die Seele aufwühlen, dass eine große Liebe entsteht. SACRED GATE lassen sich von klassischem, etwas kräftigerem US Metal, von altbritischem Powersound mit recht kreativem Bass und altteutonischer Hymnik beeinflussen und zaubern angenehm einprägsame Songs, die kompakt aufgebaut sehr direkt zur Sache kommen. Da SACRED GATE mit viel Gefühl, enormer Leidenschaft und einer erfrischenden Freude am Heavy Metal zum Tanze aufspielen, ergibt sich trotz des Hochhaltens traditionellster Schwermetalltugenden eine lustvolle, aufgeweckte Musik, die in der Seele des Hörers verbleibt und dem echten Heavy Rock und Heavy Metal eine gute Zukunft voraussagt. Kraft und Volumen, das haben SACRED GATE!

Sir Lord Doom

Artikelnummer: 16865 Kategorie: Schlüsselworte: ,

CD

Zusätzliche Information

Gewicht 0.150 kg
Marke

0, 1

Zuletzt angesehene Produkte