SPIRITUS MORTIS – The god behind the god CD

15,50

Wow, das hätte ich nie gedacht, Albert Witchfinder aka Sami Hynninen, der legendäre REVEREND BIZARRE Frontghoul, hat sich nach dem Ableben seiner Stammband als Stimme der seit über zwanzig Jahren aktiven und stets vom Unglück verfolgten SPIRITUS MORTIS verpflichten lassen, was der Band einerseits direkt einen Teil ihrer Eigenständigkeit raubt, andererseits den guten REV BIZ Klang minus Vicars Gitarrenspiel sehr intensiv und emotionsgeladen in Szene setzt. Doom ist angesagt, allerdings ist das nicht die einzige Aussage, welche dieses Album zu treffen hat, denn neben dem kriechenden, schlürfenden und äußerst zähflüssigen Stoff wie beim Titelstück oder dem grandiosen Epos „Death bride“ hat man auch etwas treibenderen, dem klassischen, erdigen Heavy Metal Stil nahen Sound aufgefahren, wovon „The man of steel“ kündet, dessen Titel ja bereits nach einer derartigen True Metal Umsetzung schreit. Und man darf dieser Band abnehmen, dass es nicht nur aufgesetztes Image ist, sondern pure Leidenschaft und Magie, wenn hier der alte, reine, eben der TRUE METAL zelebriert wird. Lächerliche Wichteln, die sich in Felltanga und sexy Lederbody wohlfühlen und gerne Zeremonien des magischen Kreises mit ihrer Anwesenheit entweihen, müssen sich angesichts solcher ergreifender Metalhymnen warm anziehen. Sie sollten es müssen. SPIRITUS MORTIS werden allerdings niemals zum Mainstream gehören, dafür ist ihr Spiel zu leidenschaftlich, zu sehr von Magie durchflutet, dafür sind ihre Melodien zu eigensinnig und betörend schön, ohne in aufgesetzt kitschiges Geplärre abzudriften. Aber dafür stand Doom noch nie und wird auch nie dafür stehen. Doom ist der Blues des weißen Europäers aus den Arbeitersiedlungen, Doom ist die Seelenreinigung der Bösmülligen, die keinen anderen Weg finden und sich sonst schnitten, Doom ist das Eintauchen in den magischen Pool, aus dem die Kreativität getrunken wird. Und auch wenn sich viele Doombands als ganz und gar innovationsscheu erweisen, SPIRITUS MORTIS sind eine derer, so ist ihr Charisma entscheidend, so sind ihre Songs von Bedeutung und die Gefühle die sie transportieren. Die Finnen tragen eine tonnenschwere Emotionslast auf ihren Schultern, soviel sei gesagt. Ihre oft brodelnde Musik mit den klaren, erleuchtenden Harmonien kündet davon. Und sie laden sich gerne noch Eure tiefsten Gefühle auf, während sie sich weiter voranschleppen, hin zur Erlösung. 2009 ist das Jahr des Dooms, wie ich denke, hat mit SEMLAH, FORSAKEN, SPIRITUS MORTIS, IRON MAN, WITCHFIELD und THE LAMP OF THOTH bereits einige extrem geile Highlights aufgefahren, CANDLEMASS darf ich nicht vergessen und das erst nach der Hälfe der Zeit. Harren wir dem, was da noch kommen mag und laben uns solange am Klangnektar dieser finnischen Seelenausfeger.
Sir Lord Doom

Artikelnummer: 16376 Kategorie: Schlagwörter: ,

CD

Zusätzliche Information

Gewicht 0.150 kg
Marke

0, 1

Zuletzt angesehene Produkte