TARCHON FIST – Heavy metal black force CD

15,50

Ui, welch markiger Titel. Die Heavy Metal Macht TARCHON FIST aus dem italienischen Bologna möchte eigentlich gerne aus dem hohen Norden Deutschlands stammen. Wie anders soll ich den so ursprünglich nach der Hamburger Schule klingenden Heavy Metal der Burschen sonst verstehen. Es ist ihr drittes volles Album und die vier Jahre, die wir haben warten müssen, fühlen sich locker auf einer Backe abgesessen an. Nicht nur die Schweden von BLAZON STONE und ROCKA ROLLAS haben sich liebevoll des Urklangs jener Bands angenommen, die heuer nur mehr ein Ärgernis für die alten Fans darstellen, auch TARCHON FIST beherrschen es perfekt allen großen und mittelgroßen Namen der alten Hamburger Szene die Schokoladenseiten abzuringen und mit den Gewürzen ihrer eigenen Kreativität wohlschmeckende Heavy Metal Leckereien in den CD Player zu zaubern. So wird man beim Anhören von „Heavy metal black force“ von einer üppigen Fülle markanter und durchweg hymnischer Melodien überrollt, bekommt kräftige, sauber, aber mit schädelspaltender Härte gespielte Riffs aufgetischt, an denen man sich durch die Songs hangelt und hat einen charismatischen, sehr mitreißenden Gesang in den Ohren, der die Lust des Zuhörers mit kraftvollen Worten und Harmonien in brodelnde Gefilde treibt. Melodisch ist dieser Heavy Metal, aber die urwüchsige Kraft der Gitarrenfraktion bestimmt stets das Bild. Man gibt sich abwechslungsreich, wechselt die Geschwindigkeiten und Rhythmen, behält dabei aber stets den Song an sich als Grundvision vor Augen. So gelingt es TARCHON FIST ein ebenso traditionelles wie auch frisch klingendes Album zu zaubern, das Virtuosität und Leidenschaft verbindet und aufgrund seiner ausdrucksstarken Strukturen für Jahre die Sinne bei jedem Anhören kitzeln wird. HELLOWEEN, GAMMA RAY und RUNNING WILD, um mal die Größten der großen Hamburger zu benennen, dürfen freudvoll ihre kleinen Brüder aus Italien im Kreise der stählernen Allmacht begrüßen. Vielleicht wird es Zeit für die TARCHON FIST Jungs, gen Norddeutschland auszuwandern. An der Elbe ist es auch schön, nur nicht ganz so warm und sonnig. Musikalisch aber sorgen die Italiener für eitel Sonnenschein und Wärme im Herzen der Headbanger. Top Nummer!

Sir Lord Doom

Artikelnummer: 12303 Kategorie: Schlagwörter: ,

CD

Zusätzliche Information

Gewicht 0.150 kg
Marke

0, 1

Zuletzt angesehene Produkte