WYXMER – Feudal throne CD

15,50

Neues aus Italien von unseren Freunden Black Widow Records. Doch halt, so neu sind einige der vorliegenden Sachen nicht, vier Songs stammen in der Tat von einer schon 1991 veröffentlichten EP, sind allerdings überarbeitet und neu eingespielt worden, damit sie mit dem restlichen Material auch mithalten können. Sehr eingängig für Black Widow Verhältnisse erscheint es, doch das trügt, denn erst mit jedem weiteren Hördurchlauf eröffnen sich dem Hörer die kauzigen Klangwelten, die die Band mit dem für uns Teutonen belustigenden Namen sich da zurechtspinnt. Eigenwilliger Hardrock ist schon mal angesagt, oft recht geradlinig gehalten, aber durch die tiefere, aber helle Stimme hat die Band schon ein prägendes Grundmerkmal weg. Die Melodien sind fein mit den Riffs und Keyboards verwoben, die sich da rockend, oft recht locker gesponnen präsentieren. Man steht auf eingeflochtene ruhige Passagen, welche das Klangspektrum um eine Nuance erweitern und die Atmosphäre ein klein wenig vertiefen, allerdings nicht verdüstern. Ja, das ist hier tatsächlich eine Black Widow Veröffentlichung, die keinerlei Düsternis ausstrahlt, Mystik schon hier und da, aber keine Düsternis. Faszinierend! Ganz im Stile der progressiven Rocker der 70er und der klassischen Hardrocker aus jenen Tagen gibt man sich oft und gerne mit voller Leidenschaft den ausladenden Solopassagen hin. Dabei wird natürlich nicht blindlings auf dem Gitarrenhalse herummasturbiert, sondern Wyxmer lassen melodisch durchstrukturierte Läufe auf einem verwinkelten Rhythmusfundament reiten, spielen sich in unendlichen Schleifen in einen tranceartigen Zustand. Leidenschaft, Wyxmer sind musikalisch pure Leidenschaft, kein Streben nach Ruhm und Reichtum durch Anbiederung, kein Schwimmen mit oder gegen den Strom, sondern ein Ausstieg aus dem Strom. Frei von Trends geben Wyxmer ihren Visionen und Inspirationen eine klangliche Form, die Dich unweigerlich mit sich reißt. Natürlich wirst Du erst nach vielen Durchläufen wissen, warum diese Band Dich so fasziniert. Schubladen darf man hier wohl nicht aufreißen. Grob kann man Wyxmer in den Hardrock stecken, aber trotz aller Geradlinigkeit passiert eine ganze Menge. Flacher AOR ist hier nicht erwünscht, die Band Wyxmer steht für Tiefgang, Komplexität und hintergründigen Wahnsinn, welche sich in multidimensionalen Klangspektren manifestieren. Durchaus eine sehr schöne, vor allem aber eigenständige Hardrockscheibe, neben den Eigenkompositionen eine eingerockte Adaption von Mozarts „Türkischem Marsch“ und ein Cover von High Tides „A futilist’s lament“ bereithält. Diese Klasse erreichen nur wenige aktuelle Bands, die meisten geben sich banalem Stampfrock oder aalglattem Mainstream hin. Exzellent!

Sir Lord Doom

Black Widow Records

Artikelnummer: 13466 Kategorie: Schlagwörter: ,

CD

Zusätzliche Information

Gewicht 0.150 kg
Marke

0, 1

Zuletzt angesehene Produkte