EXISTENCE – Godforsaken nights CD

15,50

Oh Baby, ich fass es nicht. Zwar hatten sich die Franken bereits Anfang des Jahrtausends nach langjähriger Funkstille wiedervereinigt, aber 2006 war das letzte Lebenszeichen zu vernehmen, die „Reign in violence II“ CD, welche Stücke aus dem 91er Kultalbum und dem 2004er Comeback präsentierte. Danach war es still. Nun sind sie tatsächlich mit einer neuen Eigenproduktion wieder am Start und die klingt auch sehr hausgemacht, will sagen, nach Demos, die man am heimischen PC in mühsamer Kleinarbeit zusammengebastelt hat. Nur der Sound jedoch, denn die Songs an sich sind Killer, wie immer. Andy Eder und Mike Klose sind die beiden Protagonisten, sie drücken dem Album ihren Stempel auf. Mike mit seiner melodischen, mittelhohen Stimme, die einen sehr eigenwilligen Ausdruck besitzt, Charisma und Magie nenne ich das, dann Andy mit seinem kraftvollen, oft verwinkelten Gitarrenspiel, welches sich tief in den 80ern und späten 70ern bewegt, aber stets frisch und feurig klingt. Die Songs sind groß, verdammt groß, leben von dunkler Mystik, verdrehten Riffs und magischer Stimmung. Die Refrains geraten zu Ohrwürmern, aber nicht im negativ kommerziellen Sinne. Freunde der aktuellen Schlagermetalszene werden sich an diesem Goldstück die Zähne ausbeißen. EXISTENCE sind Epicmetaller vor dem Herrn, erzählen Geschichten, alleine mit ihren Melodien und Läufen, sie saugen den Hörer in einen spirituellen Strudel und projezieren Bilder in seine Seele. Bei speedigen Brechern wie „Angry man“ kann man natürlich auch bestens mitbangen, dieser Bastard aus härtesten NWoBHM Momenten und der Power thrashigerer MANILLA ROAD ist nur ein Beispiel für die Klasse der Musiker und Komponisten in dieser Band. Da macht selbst der dünnwandige Sound nichts aus. Wie besessen gehen EXISTENCE hier zuwerke und zeigen allen Konventionen den Stinkefinger. Zum Verkaufsschlager im Mainstream taugen sie nicht, dafür sind ihre Stücke zu tiefgründig, zu eigen und zu magisch. Musik für Kenner, für die Auserwählten ist das hier. Abwechslungsreich angelegt, innerhalb der Songs und über das ganze Album gesehen. Sie zeigen wieder einmal, wie überflüssig ein großer Teil der aktuellen Powermetalhelden sind und wieviel Qualität im Underground noch vorherrscht. Mit Feuer und Schwert ihr Wort zu verkünden ist man nach dem Anhören geneigt. Ein Song wie „The search“ ist eine Epicmetalhymne, die sich auf Alben von SLOUGH FEG über MANILLA ROAD bis HEAVY LOAD gut gemacht hätte bzw. machen würde. Folkige Stimmung bei den Melodien, schön sinistere Riffs, ein paar verspieltere Passagen, schon hat man einen einprägsamen, hymnischen Song, der die Birne nie wieder verlassen wird. Der teutonische Underground hat also doch eine Menge mehr als Clone von GAMMA RAY und HELLOWEEN zu bieten, eh? EXISTENCE spielen in einer Liga, wo die Mainstreamheroen nie hinkommen werden. Wenn man es religiös betrachtet, so sind die großen Truppen wie die Schäfchen, die Sonntags halbherzig in die Kirche pilgern, weil es eben so ist, während EXISTENCE in nahezu unaussprechlichen Ritualen die Energien des Kosmos beschwören und zu den wenigen Eingeweihten gehören. Nicht nur kraftvolle Scheunenbrenner haben sie im Programm, auch melancholische, unaufdringliche Balladen mit nachdenklicher Stimmung kritzeln sie sich auf die Kutte. Und trotz des unfertigen Sounds hat die Scheibe Feeling, ein ganz eigenes Feeling sogar, welches sie für alle Zeiten aus der Masse herausstechen lässt. Mit „Wheel of time“ ergeht man sich übrigens an einem Knaller vom Debüt, dem einzigen Stück, welches nicht auf der 2006er Best of CD „Reign in violence II“ vertreten war. Natürlich ist dies eines der Highlights hier, aber längst nicht das einzige. EXISTENCE sind Epic Metal aus Leidenschaft und folgen nurmehr ihren ureigenen Visionen. Sie mögen das Rad nicht neu erfinden, das kann wohl niemand, aber sie erfrischen alte Traditionen und bringen längst verloren gegangene Magie zurück. Ein HOCH!!!
Sir Lord Doom

Artikelnummer: 16221 Kategorien: , Schlagwörter: ,

CD

Zusätzliche Information

Gewicht 0.150 kg
Marke

0, 1

Zuletzt angesehene Produkte