FAHRENHEIT – Uncharted dreams CD

15,50

Und die finsteren Mächte des Progmetals suchen sich schon wieder ein neues Opfer. Mittel – und Südamerika stehen im Bereich melodisch – verspielter Progmetalbands den Amis nicht nach. Die haben Dream Theater, Mexico hat Fahrenheit und ich wüßte, wen ich bevorzuge. Klanglich sind Fahrenheit weniger statisch und zu Tode perfektioniert, nicht weniger FETT allerdings. Der Sound ist transparent und wuchtig, wie es sich für diese Musik einfach ziehmt. Von den Songs her kann man Fahrenheit nicht vorwerfen, weniger Technik aufzufahren, diese wird allerdings mit einem schmissigeren Gesamtausdruck versehen. Hier spielt der Neoprog der frühen 80er mit rein, verleiht mit dramatischen Melodienbögen den Stücken eine immense Durchschlagskraft. Progmetal, selbst wenn er entgegen seiner Stilbezeichnung keine Innovationen bringt, kann also immer noch herrlich knallen. Fahrenheit lassen aber nicht nur die Keule kreisen, sondern haben immer wieder melancholiedurchtränkte getragene Momente am Start, welche die Sinne des gebannt lauschenden Progsters wieder entknoten. Disharmonien und zu elektronisch eingefärbte Einflüsse bleiben zum Glück außen vor. Harter Rock und Metal regieren. Feine Scheibe mit ausgeprägter Persönlichkeit. GEIL!

Sir Lord Doom

Progressiver Powermetal aus Mexico

Artikelnummer: 10005 Kategorien: , Schlagwörter: ,

CD

Zusätzliche Information

Gewicht 0.150 kg
Marke

0, 1

Zuletzt angesehene Produkte