FURY – Blood, sweat & iron CD

15,50

Das Vorgängeralbum zur „Forbidden art“ ist ein ähnlich gelagerter Fall, nur daß hier das Songmaterial sogar noch aus den wirklich guten Zeiten stammt. Opener ist „Eerie inhabitants“ von Testament, ein Knaller der 88er „The new order“ LP und auch im frischen Soundgewand des neuen Jahrtausends hat der Song nichts von seiner Wucht und majestätischen Kraft verloren. Kick aerse! Und so geht es weiter. Iron Maiden, Metallica, Megadeth, Judas Priest, Slayer und Sepultura sind es, die von den Aussies hier als Helden verehrt und sehr eigenwillig, dennoch mit einem guten Draht zum Spirit des Originals nachempfunden werden. Sepultura hätten natürlich auch gerne mit einem älteren Song bis 91 vertreten sein können, aber „Slave new world“ von der „Chaos AD“ erstrahlt hier in völlig neuem Glanze, wird endlich mit DER metallischen Kraft dargeboten, die ihm gebührt, also nichts ist mit trendigem Hardcore, das hier ist furioser Thrash! Die Band hat sich einige Gastsänger geholt, ansonsten ist es einfach geiler Spaß, sich die alten Songs in frischer Interpretation anzuhören. Fury haben wie immer 200 % aus allem herausgeholt, einen fetten und doch natürlichen Sound geschaffen, der die Spielfreude der Band immer in den Vordergrund stellt. Gut, man mag sich die Frage ob des Sinns und Zwecks einer Coverscheibe stellen, aber Fury sind so verdammt liebevoll mit den Stücken umgegangen, ohne es an inspirierter Eigenarbeit mangeln zu lassen, daß man als Fan guter Thrashmucke einfach zuschlagen muß.

Sir Lord Doom

Album mit Coverversionen u.a. Megadeth, Testament, Iron Maiden

Nicht vorrätig

Artikelnummer: 13887 Kategorien: , Schlagwörter: ,

CD

Zusätzliche Information

Gewicht 0.150 kg
Marke

0, 1

Zuletzt angesehene Produkte