HAGAL – Sterbender Traum CD

12,00

Wenn sie schon aus dem Nordland kommen, genauer gesagt aus dem Norden des Teutonenlandes, der ersten Stadt nach der Grenze zu Norditalien (von uns Holsteinern aus gesehen), namentlich Hamburg, dann sollen sie auch erfrischenden nordischen Blackmetal mit paganistischen Folkloreelementen spielen, oder? Ich hab immer die frühen Alben der norwegischen Helheim im Kopf, wenn ich die CD von Hagal höre. Herrlich grausamer Blackmetal der klirrend kalten Sorte wird hier mit episch – majestätischen Passagen vereint, auf denen sogar ein wenig mannhafter Klargesang zum Einsatz kommt. Klanglich ist das ganze Ding schön roh und ungehobelt, lässt aber noch Raum für kleine Details. Hagal sind auch noch keine absolut virtuosen Filigrantechniker, aber seien wir mal ehrlich, die grobschlächtigere Keule macht doch oftmals viel mehr Spaß, ich verweise da auf Darkthrone. Den Songs fehlt es nicht an Persönlichkeit und Ausdrucksstärke, auch nicht an Tiefgang und gleichzeitig hohem Einprägsamkeitsfaktor. Eine nicht ganz einfache Gratwanderung, die auch nicht immer funktioniert, da sich Hagal sicher noch hier und dort ein wenig zuviel zutrauen, den Songs an sich schadet es nicht wirklich, denn mal ehrlich, ein wenig Chaos gehört schon zum BM dazu, oder? Scheppern darf es und das tut es. Hagal klingen frisch, ehrlich und leidenschaftlich beim Umsetzen ihrer Visionen, revolutionieren das Genre nicht, fügen ihm aber auch keinen Sargnagel hinzu. Guter Einstand für Fans von alten Enslaved, Helheim und dergleichen.

Sir Lord Doom

schöner Pagan Metal a la alte Enslaved / Helheim

Nicht vorrätig

Artikelnummer: 12083 Kategorien: , Schlagwörter: ,

CD

Zusätzliche Information

Gewicht 0.150 kg
Marke

0, 1

Zuletzt angesehene Produkte