SAGE 4 – Graves CD

15,50

Als Progmetal wurde uns das vorliegende Album angekündigt, das kommt auch ungefähr hin. Die Band verzichtet auf Keyboards, ganz konsequent, was der Musik wirklich gut bekommt. Sie haben eine Sängerin mit betörend verwunschener Hexenstimme, die Dich mit ihrem vollen Charisma sofort in ihren Bann schlägt und auf verspielten Songstrukturen wie auf einem Besen bei einer wilden Jagd reitet. Ihre Gesangslinien sind meist mystisch, dunkel, der Obskurität immer sehr nahe und dem Mainstream komplett abgewandt, dennoch angenehm zu hören, wenn man denn auf Musik abseits der Charts steht. Und so ist auch die instrumentale Seite dieser Band kein leichtverdauliches Konsumprodukt, sondern eine ausladende Reise durch verwinkelte Klanggemälde und sinistere Soundlandschaften, die von verdrehten, meist knallharten Riffs, einem gewissen psychedelisch schwebenden Anteil und donnernden, sich windenden Rhythmen getragen werden. Wenn die Sängerin mit etwas tieferer, lasziven Stimme orientalische Harmonien singt, bleibt einem durchschnittlichen Kerl die Luft weg. Betörend schön und verzaubernd. Hier ist es gewiss nicht mit einem Durchlauf getan, hier muß man sich Zeit nehmen und der CD so einige Runden im Player gönnen, bevor sie ihre volle Pracht entfaltet und man absolut durchsteigt. Aber wir wollen ja auch keine geschmeidige Popmusik hören, uns gelüstet es nach progressiven, andersartigen und doch mit unserem geliebten Metal nach wie vor verwandten Tonerzeugnissen. Spielen können die vier aus Chicago auf jeden Fall und bisher gab es einige absolute Klasseacts aus eben jener Stadt im amerikanischen Norden. Die Riffs und Rhythmusläufe peitschen oft unablässlich drauflos, werden von furiosen Leadgitarren am Rande der Besessenheit dabei unterbrochen, bevor die Sängerin wieder einem waidwunden Dämon aufheult und sich tief in Deine Sinne hineinsingt. Hier sind Freunde neuerer progressiver Acts wie MADDER MORTEM, INDUKTI und INTO ETERNITY die Zielgruppe, wobei auch der geneigte Fan der deftigeren DREAM THEATER und deren psychedelisch mystischer Eingebungen heiße Ohren von diesem Burner bekommen könnte. SAGE 4 spielen durchdringende, trendfreie Rockmusik, trendfreien, progressiven Metal mit ganz, ganz eigenem Ausdruck. Eine Pflichtübung für Proggies, die wirklich noch andere Territorien entdecken wollen.
Sir Lord Doom

US Progmetal

Artikelnummer: 12981 Kategorien: , Schlagwörter: ,

CD

Zusätzliche Information

Gewicht 0.150 kg
Marke

0, 1

Zuletzt angesehene Produkte