RESTLESS BREED – No walls can hold: The demo anthology CD

15,50

Sie waren eine dieser begnadeten und doch nie zu ruhm gelangten Bands Ende der 80er, die sich zwischen Thrashmetal und mystischem Powermetal nicht entscheiden mochten und entsprechend wild, leidenschaftlich und dabei stets verspielt agierten. So sind auf der CD das komplette 87er Demo und eine gelungene Zusammensttellung beider 89er Tapes enthalten. Geboten wird ein kräftig treibender, zorniger Metal mit recht wütendem, aber stets melodischem Gesang in tieferen Lagen, der hier und dort für einen feisten Powermetalscream gut ist. Großes Kino für den geneigten Schwermetaller, der diesen alten US Powermetal liebt. Ruchlose Tyrannen, die am Vorabend zu Allerheiligen die Greifenvögel und Höllenhunde entfesseln werden von dieser rastlosen Brut lautstark in Empfang genommen. Metaller, die sich mit Wortspielereien auskennen, haben nun bereits einen Anhaltspunkt, für welche Zielgruppe diese Musik gemacht ist. Ihnen werden die großen Melodien gefallen, die RESTLESS BREED hier mit sehr großer diabolischer Lust hinausschmettern, ebenso wie die abwechslungsreiche Gestaltung der Songs, in denen es neben den Hauptpassagen immer noch kleine Brücken und Nebenabschnitte gibt. Letztere sind entweder getragen und majestätisch oder geraten in eine an Besessenheit grenzende Raserei. Trotz des Demosounds ist die Musik an sich bereits so intensiv, das Spiel so dermaßen feurig, dass man als Metalhead komplett niedergeworfen wird und in völliger Selbstaufgabe schwelgend Riffs und Soli auf der imaginären Gitarre mitspielt. Die Melodien an sich prägen und brennen sich tief in die Seele ein. Gerade die Verspieltheit und die ausladenderen Kompositionen abseits des tumben Gleichklanges im Mainstream sorgen für genügend Ecken und Kanten, die sich in der Seele des Metalfans festhaken. Wäre das hier nicht Stoff, der bis zu 25 und mehr Jahre auf dem Buckel hat, würde ich der Welt zu einer frischen und alles umwerfenden Power Metal Granate gratulieren, die mit der aktuellen Zerrgitarrenpopszene mal locker aufräumen würde. Wir werden es ja sehen. Für alle Freunde von knalligem US Metal, also RUTHLESS, TYRANT, GRIFFIN, HELLHOUND und HALLOW`S EVE die absolute Vollbedienung.

Sir Lord Doom

Artikelnummer: 16680 Kategorien: , Schlüsselworte: ,

CD

Zusätzliche Information

Gewicht 0.150 kg
Marke

0, 1

Zuletzt angesehene Produkte