CATCH 22 – Monumetal CD

15,50

Metal, Heavy Metal, ja, das lässt sich unterschreiben, CATCH 22 sind eine astreine, pure US Heavy Metal Band, die sich locker mit den alten Bands messen kann, welche vor 25 oder noch mehr Jahren die Herzen der Headbanger haben höher schlagen lassen. Die Band aus dem US Bundesstaat Ohio lässt einen schönen erdigen, mit furztrockenem Sound gesegneten Metal vom Stapel, der nicht umsonst, man beachte die Herkunft, an Bands wie die guten alten SHOK PARIS denken lässt, aber ebenso, man gibt sich ja schon facettenreich, andere Vorbilder aufruft, nur um klar und deutlich zu zeigen, dass man doch einen eigenen, aber eben urtraditionellen Weg beschreitet. Sogar ruhige, eine nachdenkliche Stimmung verbreitende Passagen gibt es, die allerdings als Vorarbeit für kräftige Riffs und kantige, charismatische Vocals zu sehen sind, wenn sie auch gerne einmal einen ganzen Song über dauern. Die Akustiknummer in der Albummitte mit ein paar bluesigen E Gitarrenleads ist auf jeden Fall keine Schmuseballade, sondern ein bedrückendes, dunkles Stück Musik, welches hervorragend in das Gesamtbild passt. Danach ein pumpender Basslauf und krachender, bleierner Heavy Metal mit stampfendem Beat. Auf geht`s! CATCH 22 wirken sehr wuchtig und emotionsgeladen. Das kommt vom zumeist mittelschnellen Songmaterial und dem Livefeeling der Einspielung. Ja, wirklich, wo alle Bands sämtliche Register digitaler Produktionsmöglichkeiten gezogen und einen Haufen Computermusik mit verzerrten (aber nicht „heavy“ zu nennenden) Gitarrenklängen abgeliefert hätten, da setzen CATCH 22 auf eine Triobesetzung, welche die bereits vorher gut durchgeprobten Stücke im Studio nach dem Einstöpseln der Instrumente in einem Rutsch und mit viel Freude durchzockt. Hut ab, das klingt geil, weil es eben FEELING vor absolute Perfektion stellt und darauf kommt es im Heavy Metal an. Old School Amimetaller dürfen sich hier über ein ehrliches, kräftiges Album freuen. Referenzbands wären für mich die Florida PREMONITION und eben SHOK PARIS. Geil! Insbesondere die brodelnden, höllenheißen Soli, die gerade in der Liveeinspielung so herrlich knarzen und knirschen, alles zermahlen und zersägen. Selten hab ich in den letzten Jahren eine solch natürliche Metalscheibe gehört. Dem ganzen Album haftet eine dunkle, auf gewisse Weise mystische Ausstrahlung an, was einen Powermetalfreak natürlich umso mehr erfreuen wird. Guter Stoff!

Sir Lord Doom

Artikelnummer: 15605 Kategorie: Schlagwörter: ,

CD

Zusätzliche Information

Gewicht 0.150 kg
Marke

0, 1

Zuletzt angesehene Produkte