CENTURIONS GHOST – The great work CD

15,50

Die britischen Doomcorehelden mit ihrem zweiten Album. Endlich darf ich Sänger Mark, der schon live bei jeder Show der letzten beiden Jahre die Sau rausgelassen hat, auch einmal auf Scheibe erleben und was ist das? Seine rotzig – rostigen Vocals sind noch besser als auf der Bühne, weil sie ungeahnt melodisch, dennoch aber dirty as hell aus den Speakern gedonnert kommen. Seine Band, hier noch mit dem liebenswerten Freak Dan 138 an der Gitarre, walzt hierzu alles nieder, was sich ihr in den Weg stellt. Klassische UK Doomcoreacts wie AMEBIX und CEREBRAL FIX, steinalte CATHEDRAL und ein wenig rostiger US Doom a la REVELATION zu Demotagen wird uns mit immenser Wucht und furioser Intensität auf die Seele gebrettert. CENTURION’S GHOST sind nicht einfach nur heavy, sie sind HEAVY. Ganz METAL, ohne nun in Klischees zu verfallen, untrendy, düsterer und morbider als eine nach Verwesung und Fäulnis duftende, moderige Gruft, einprägsam und mitreißend, auch in ihrem Niedrigtempobereich. Man kann natürlich auch in der 30er Zone einen Menschen plattfahren, ohne die Geschwindigkeit zu überschreiten, man muß nur wissen wie und die Geister wissen es. Da sind ganz klassische Riffs zu vernehmen, die aber durch diese massive Dosis Entschlossenheit und Irrsinn einen völlig neuen, bösartigen Ausdruck bekommen. Episch – majestätische Leads und Melodien? Kein Problem! Die fünf Briten haben alles für Euch parat. Sogar Passagen, die ich vorsichtig als „balladesk“ beschreiben wollen würde. Mark kann ja singen, hehehe. Aber keine Sorge, hier gibt es keine von Schönlingen dargebotene Haarsprayrockkacke, hier gibt es ruhige Passagen innerhalb eines durchdringenden Doommetalinfernos. Hat man da noch Worte? Pflichtalbum!

Sir Lord Doom

Artikelnummer: 10574 Kategorie: Schlagwörter: ,

CD

Zusätzliche Information

Gewicht 0.150 kg
Marke

0, 1

Zuletzt angesehene Produkte