GREAT MASTER – SerenissimA CD

15,50

Zwanzig Jahre sind sie aktiv, zwei Alben haben sie gemacht, das erste vor drei Jahren, jetzt kommt der Nachschlag, „SerenissimA“, wiederum ein melodisches Metalfeuerwerk mit deutlich klassisch inspirierten Melodien und feinen Gitarrenläufen, auf denen ein sehr exaltiert vorgetragener, heldenhafter Gesang größte Gefühle zum Ausdruck bringt. 80er Heavy Metal der etwas bodenständigeren, wenngleich mit viel Pathos dargebrachten Art blitzt immer wieder durch, aber GREAT MASTER lassen sich einen kreativen Freiraum, ihre feurigen, harmonischen Songs aus vielerlei Einflüssen heraus zu gestalten. Das Keyboard bleibt dabei angenehm, wenngleich auch deutlich vernehmbar hinter den Gitarren zurück und sorgt für eine volle, warmherzige Atmosphäre. Die Hauptarbeit liegt bei den Axtmännern und die sind eindeutig vom alten Hardrock und Heavy Metal Sound inspiriert. Hier und dort finden sich auch folkige Melodien als kleine Auflockerung, die sehr tief zu berühren wissen. GREAT MASTER sind eine Band, die sehr leidenschaftlich aufspielt, dabei aber immer sehr elegant und geschmeidig wirkt, also durchaus ein breiteres Publikum an Freunden kräftigerer Rockmusik und schöner klingenden Heavy Metals anspricht. Aber sie tun es auf eine sehr natürliche, unbekümmerte Art, die oftmals in rockiger Übercoolness mündet, gerade bei den tollen, Funken versprühenden Soli der Gitarren. Der Klang ist recht machtvoll dimensioniert und weckt Erinnerungen an viele der kraftvolleren Hardrock Produktionen aus den mittleren und späteren 80ern. Ein wenig vor Erstaunen mit den Ohren habe ich beim Cover von „Medieval steel“ gewackelt, da dies ja durchaus ein kultig gesprochenes Heiligtum des alten Melodicmetals ist. GREAT MASTER machen hieraus ihre eigene Version, die recht heroisch wirkt. Der europäische Melodicmetal als Gewand der US Metal Hymne kommt gut an, verändert den Song allerdings auch vom emotionalen Ausdruck her. Zudem wird die ganz hohe, schrille Gesangspassage zum Songende hin nicht übernommen. Wie gesagt, GREAT MASTER bauen sich ihren eigenen Song daraus. So liegt ihre zweite CD musikalisch zwischen kultig mystischem US Melodicmetal wie WARLORD und MEDIEVAL STEEL, leichtfüssigem, aber höchst emotionalem Südeuropasound der Marke TIERRA SANTA (halt nur auf Englisch gesungen) und 80er Heavy Mainstream a la LITA FORD, early OZZY OSBOURNE, dazu etwas IRON MAIDEN und man kann GREAT MASTER recht grob einordnen. Die CD macht einfach Spaß, auch wenn ein vollständig bekanntes musikalisches Terrain bespielt wird. Die Melodien von Gesang und Gitarren sind oft einfach nur ergreifend, diese übergroße Art zu singen setzt Dich förmlich in Brand und die Stücke haben soviel kompositorische Substanz, dass sie tatsächlich auch langlebiger wirken. Gut gemacht und definitiv für Melodicmetal – und Bombasthardrock Freunde ein Juwel.

Sir Lord Doom

Underground Symphony

Artikelnummer: 10618 Kategorie: Schlagwörter: ,

CD

Zusätzliche Informationen

Gewicht 0.150 kg
Marke

0, 1

Zuletzt angesehene Produkte