HEAVENLUST – Gate of endless dreams CD

15,50

Mir scheint, als würden Underground Symphony nun auch verstärkt auf gothisch beeinflußte Bands abfahren. Mit Heavenlust erscheint nach Seven Dark Eyes bereits die zweite Truppe des Gothic / Melodic Metal Crossovergenres beim einstmals für fröhlichen Symphonicspeed bekannten Italolabel. Heavenlust gehören sicherlich zu den Gewinnern des Genres, lassen ihren Wechselgesang zwischen Kerl und Schnitte nicht in tumbes Gegrowle und peinlich quikiges Elfengeheule ausarten, sondern bemühen sich um charismatisch melodische Darbietungen mit einem eigenwilligen, aber charmanten Akzent in der englischen Aussprache. Die Einflüsse der Band sind deutlich bei Nightwish, Lacuna Coil und Within Temptation zu suchen, aber man findet bei genauerem Betrachten auch traditionellen Metal und Folk in der kreativen Ursuppe, welche uns von Heavenlust kredenzt wird. Sie gehen eigensinnig zuwerke und fahren abseits der großen Trends ihr eigenes Ding und ich wünsche ihnen von Herzen, daß sie es verdammt hoch fahren können. Spielerisch ist das Album solide, wirkliche Kabinettstückchen technischer Art gibt es nicht, aber das muß nicht sein, die Songs sind mehr auf betörende, dunkle, aber nicht lebensfeindliche Melodien ausgelegt, die von der üppigen Instrumentierung getragen und vom Gesang veredelt werden. Pathos wird groß geschrieben, ist halt so im modernen Gothicmetal, welcher mehr ein diabolisches Rocktheater darstellt. Hat Parallelen zum großartigen „Dracula Rock Opera“ Album ihrer Landsleute und Progrockurväter PFM. Man sollte als Fan von pompösem, dunklem Hardrock durchaus mal ein Ohr auf Heavenlust werfen.
Guy Lenage

Underground Symphony

Artikelnummer: 15707 Kategorie: Schlagwörter: ,

CD

Zusätzliche Information

Gewicht 0.150 kg
Marke

0, 1

Zuletzt angesehene Produkte