LORDDIVINE – …in disgrace CD

15,50

Oh Doomy, mein süßer Hase, nun hast Du mir die schönsten Sachen vor der Nase wegschnappen wollen und Dein Ziel doch verfehlt, denn Lorddivine gehören mir, ganz allein mir. Dieser bezaubernde Progpowermetal aus Argentinien sollte bald schon in sämtlichen Ohren der Welt klingen, wenn man ihn denn lässt. Und das sollte doch für Freunde ebenso mystischer wie anspruchsvoll inszenierter Metalepen eine Selbstverständlichkeit sein. Ich denke nicht sofort an Dream Theater, wenn ich die Scheibe einlege, weil zwar schon irgendwo vertracktere Strukturen vorzufinden sind, diese aber durch erhaben dahinschwebende Keyboardlinien mit magischer, beschwörender Atmosphäre so zurechtgedreht werden, daß der Hörer den Stücken gebannt folgt und sich nicht an den Morsecoderhythmiken aufhängt. Lorddivine können natürlich auch flotter, lassen über den sägenden Riffs die Synthesizersoli jubilieren und zeigen sowohl an den Klampfen, als auch an den Tasten fähigste Leute mit der nötigen Leidenschaft für echten Metalstoff. Mich erinnern sie fast an ältere Labyrinth, nur eben ohne deren neoklassische Attitüde. Powerspeed ist angesagt, die Power dominiert, auch ohne zu vordergründige Ruppigkeit. In den großen Melodien spiegeln sich ebenso gigantische Gefühlsausbrüche wieder, wie sie nur Musiker entfesseln können, die noch hungrig sind und einer Vision folgen. Lorddivine ist also für Progmetaller, Symphometaller und Powermetaller gleichzeitig ein Fest. Und ich feiere dies nun zusammen mit dem Sir Lord in kuscheliger Zweisamkeit.
Tanja Popolek

Argentinien Import, great!

Artikelnummer: 15417 Kategorie: Schlüsselworte: ,

CD

Zusätzliche Information

Gewicht 0.150 kg
Marke

0, 1

Zuletzt angesehene Produkte