WITCHCRAFT – The alchemist CD

15,50

Der Trend in der Rockmusik scheint wieder fortzuführen von unterkühlten Maschinensounds, schrägen bis psychotischen Melodien (?) und instrumentalem Minimalismus, hin zu natürlich fließenden Songs, in denen nicht nur betörende Harmonien die Sinne kitzeln, sondern auch instrumentale Fähigkeiten gefragt sind, wie damals, vor ca. 35 Jahren. Und so sind wir auch schon mitten drin in der Geschichte dieses Albums. Witchcraft sollten uns allen keine Unbekannten mehr sein. Beliebt wie berüchtigt als Pseudo 70er Kapelle, ebenso wie BURNING SAVIOURS, mit denen sie sich zudem noch einen Proberaum geteilt haben (keine Ahnung, ob das immer noch so ist), die „Örebro Connection“, zu der u.a. auch noch ASTEROID gehören, das alles fällt bei der Nennenung des Bandnamens ein. Und bei den WITCHCRAFT ist einiges passiert, seitdem ich Anfang 2004 das erste Mal ihre Musik gehört habe. Sie haben ihren authentischen 70er Stil des Debüts nicht nur fortgeführt und mit einigen weiteren klanglichen Aspekten verfeinert, sie haben ihn mit ihrem Drittwerk auf die Spitze getrieben. Da gibt es groovigen Hardrock typisch schwedischer Art, ultraheavy, versehen mit coolsten Gesangslinien und jaulender Leadgitarre über brodelnden Heavyriffs, folkige Elemente mischen sich ein, als wären eben JETHRO TULL noch auf ein Heineken vorbeigekommen. Klassischer kann man Hardrock heuer wohl kaum noch spielen. Hier sind wieder einige Minihits vertreten, die mit entsprechender Promotion zu absoluten Monstern heranreifen können.

Sir Lord Doom

Artikelnummer: 14955 Kategorie: Schlagwörter: ,

CD

Zusätzliche Information

Gewicht 0.150 kg
Marke

0, 1

Zuletzt angesehene Produkte