GUTTER SIRENS – Memory analysis CD

3,00

Wenn sich eine Band einen derartigen Namen gibt, man muß doch augenblicklich an Savatage denken, an eine musikalische Mixtur aus der Wucht und infernalischen Ausstrahlung vom ollen „Sirens“ Album und der elegant – melodischen Art der „Gutter Ballet“. Nun ja, so ganz unrecht hat man damit nicht, wobei ich die „Sirens“ als Anhaltspunkt eher weglassen würde. Was Savatage ab der „Gutter Ballet“ so an guten Alben gebracht haben, ist da eher Einfluß auf das Schaffen dieser jungen Gruppe. Geboten wird hier melodischer Metal, viele Keyboards und Pianopassagen, akustische Einlagen, Melodien, die sicher etwas freundlicher klingen, denen allerdings eine nicht unerhebliche emotionale Kraft zugrundeliegt. Zu meinem Erstaunen haben sich die Gutter Sirens nicht dem eintönigen Symphospeed zugewandt, was der Musik zu ihrer Wucht verhilft. Die europäischen Einflüsse sind allerdings ganz deutlich vernehmbar, das können diese Freaks halt nicht verbergen. Woher die Truppe genau stammen mag obliegt mir nicht zu sagen, Italiener könnten es sein, ebenso Griechen. Die Art des Gesangs läßt mich darauf schließen. Andererseits erinnert mich der wuchtige Mid Tempo Metal zuweilen an Saviour Machine, was wahrlich verwirrend ist. Wendet man sich dieser Band anfangs noch widerspenstig zu, so umschwirren einen auf einmal diese Melodien, erfüllt mit Epik, Mystik und Magie. Wer auf Savatage zu Beginn der 90er, Kamelot und Saviour Machine auf HEAVY steht, dem will ich dieses geile Melodicmetalalbum gerne ans stählerne Herz legen. Warum nur kommen jetzt soviele wirklich gute melodische Metalbands aus ihren Löchern gekrochen, während die Jahre davor meist nur der Schmand auf die Menschheit losgelassen wurde. Irrsinn! Hab ich schon erwähnt, daß auch Fans von Tierra Santa hier ihren Spaß haben dürften? Zwar singen die Rinnsteinheuler nicht auf Spanisch, aber rein musikalisch haben sie manchmal einiges mit den spanischen Helden gemein. Vergleiche, ich hasse Vergleiche, aber sie geben wenigstens einen kleinen Hinweis. Mag ich nun persönlich diese Band? Na, sie hat mir einiges an Schneid abgekauft, auch wenn ich weiterhin nicht der Mann für keyboardlastigen Melodicmetal sein werde, ausgenommen Savatage, Kamelot, Tierra Santa und einige andere echte Heldentruppen. Diese Gutter Sirens trumphen teilweise mit verflucht arschtretenden Riffs auf, über denen ein Netz auch Chembaloklängen gesponnen wird. Viele Soli und Leadmelodien werden hier hervorragend in die Songs eingeflochten. Von dieser Band wird man noch hören, denn wer melodischen Metal so herrlich bombastisch und gleichzeitig unschwul rüberbringt, der hat meine Verehrung verdient.

Sir Lord Doom

Artikelnummer: 71061 Kategorien: , Schlüsselworte: ,

CD

Zusätzliche Information

Gewicht 0.150 kg
Marke

0, 1

Zuletzt angesehene Produkte