PHARAOH – Bury the light CD

5,00

Inzwischen ist die Band um den ehemaligen CONTROL DENIED (RIP, Chuck Schuldiner) Sänger Tim Aymar zu einer echten Institution im amerikanischen Powermetal herangewachsen, die sich allen Kompromissen gegenüber kommerziellen Trends sehr unaufgeschlossen zeigt. HEAVY und METAL sind die beiden Grundpfeiler ihrer knalligen, dabei stets elegant scheinenden und mit gigantischen, die Gefühle zum Kochen bringenden Melodien aufgepeppten Songs. Und die haben es auf dem vierten Album in sich. Da kommt „The wolves“ angeheult wie eine Ladung Katjuschazauber auf die vordersten Frontlinien und macht mit einer nahe am Speedmetal liegenden Geschwindigkeit Lust darauf, gleich einer Wildsau durchs Unterholz zu brettern und die Einrichtung der guten Stube daheim zu kleinen Holzspänen zu verarbeiten. Die ultimative Power des Powermetal entfesselt sich hier in all ihrer Pracht und PHARAOH brennen uns mit Stolz und Leidenschaft eine Hymne der schweren Beatmusik in die Sinne. Dann haben wir da das epische „The year of the blizzard“, einen langen, erzählerisch gehaltenen Song mit einer großen, allerdings stets im Metal – und Hardrockkontext verweilenden, stilistischen Breite, der durch eine Landschaft verschiedenster Stimmungen wandert und dabei ein großes Kopfkino initiiert. 70er Rock mit progressiver Kante, wütender Powermetal mit erhabenen Gesangslinien, ihr findet es hier, in einem Song vereint. Kann es geiler werden? Ich habe bewusst die beiden aus dem Rahmen schlagenden Stücke gewählt, das Album erstmal schmackhaft zu machen. Den Rest bestimmt ein von hervorragendem, einprägsamem Songwriting getragener US Powermetal, welcher natürlich viel von den alten Briten gelernt hat, insbesondere bei zweistimmigen Gitarrenharmonien, erdigen, markanten Riffs und sympathischem, kräftigem Gesang mit Charisma. Du hörst zu, Du bangst mit, entdeckst und schwelgst, wirst stets gepackt und am Ende des Albums von wildem Hunger erfüllt sein, die Scheibe noch mal einzulegen. Diese Songs müssen sich einfach in Dir festbrennen. Und bei der Macht von Halford, Dickinson und Dio, sie werden es.

F. Ett

Artikelnummer: 70272 Kategorien: , Schlüsselworte: ,